Warum ich Nachttauchgänge auf Zypern liebe

Beitrag von

Von Gastbloggerin Alexandra Dimitriou

Night Diving in Cyprus

Nachts vor Zypern zu tauchen ist ganz anders als tagsüber. Man liebt es oder man hasst es. Quasi das „Marmite“ des Tauchens. Und ich finde beides toll.

Nachts zu tauchen fühlt sich intensiver an und macht so viel mehr Spaß. Deine Sinne sind schärfer, du bist dir deiner Umgebung bewusster und deine Taschenlampe sorgt dafür, dass sich deine Gedanken auf eine Szenerie konzentrieren, die sehr viel kleiner und detaillierter ist als das, was du tagsüber siehst.

Zyperns Unterwasserlandschaft ist felsig und deine Taschenlampe wirft Schatten, die deinen tragbaren Sonnenstrahl fast unheimlich erscheinen lassen. Die Farben sind echt, nichts geht verloren und Unterwasserfotografen kommen bei Nachttauchgängen auf Zypern voll auf ihre Kosten.

octopus-ibiza-night

Zypern ist voller Kraken und Muränen. Als nachtaktive Geschöpfe jagen sie nachts und verstecken sich nicht. Es ist ein seltenes Vergnügen eine Muräne im Freiwasser zu sehen, in all ihrer Pracht von der Nase bis zum Schwanz, wie sie so an dir vorbeischlängelt. Aber bei einem Nachttauchgang auf Zypern ist das mehr als wahrscheinlich.

Biolumineszenz ist hier ganz normal und es ist schön, einfach die Arme vor der Maske hin und her zu bewegen und ein faszinierendes Neonblau zu erzeugen, dass dich zum Staunen bringt. Ich habe schon viele Nachttauchgänge fast bewegungslos verbracht, nur weil ich eine Wolke dieses leuchtenden Planktons entdeckt hatte. Es macht solchen Spaß damit zu spielen! Und mit dem neuen Night Dive Modus der GoPro Hero 5 kann man diese flüchtigen Momente auch einfach toll festhalten. Richtig cool.

Am liebsten mache ich meine Nachtauchgänge auf Zypern bei Vollmond. Der helle Satellit der Erde durchdringt die Wellen und beleuchtet deinen Tauchplatz auf ganz besondere Art und Weise. Es gibt zwar nicht so viel Licht wie tagsüber, aber bei Vollmond sieht man selbst ohne Taschenlampe gut genug. Wenn man die Taschenlampe für eine Weile ausmacht und die Augen sich anpassen, dann wirkt der Tauchplatz wie das Negativ eines Fotos – das ist eine ganz neue Erfahrung!

Wenn dieser Post jetzt dafür gesorgt hat, dass du noch mehr über unsere PADI Night Diver oder Digital Underwater Photographer Spezialkurse wissen willst, dann klicke doch einfach auf die Links. Die Kurse können auf dein PADI Advanced Open Water Diver oder dein PADI Master Scuba Diver Brevet angerechnet werden.