My PADI Geschichte: PADI Master Instructor Grazia Palmisano

Beitrag von

Wir glauben fest an die heilende Kraft des Tauchens. Nachdem wir also Grazias My PADI Geschichte hörten, war sofort klar, dass wir sie mit euch teilen müssen…

Grazia Palmisano My PADI Story Underwater

Wie bist du zum Tauchen gekommen?

Als ich mit dem Tauchen begann, da war ich 23. Ich wuchs weit entfernt vom Meer auf und liebte Extremsportarten und Sportarten mit Geschwindigkeit. Viele Jahre arbeitete ich als Ordner auf einer Autorennstrecke.

Aber eines Tages hatte ich bei einem Autounfall und war für viele Monate außer Gefecht gesetzt. Nachdem ich aus dem Koma erwachte, wurde mir klar, dass man nur ein Leben hat. Und das dieses Leben vielleicht gar nicht ausreicht, um alle Wunder Welt zu entdecken. Während meiner langen und intensiven Rehabilitations- und Meditationszeit, nahm ich auch Rehabilitationsmaßnahmen im Wasser teil. Und im Wasser war es dann auch, wo mich die Bewegungen der Taucher, die mich umgaben, dazu brachten, mich zu erholen und zur Ruhe zu kommen. So entdeckte ich das Tauchen und nachdem ich dann endlich den PADI Open Water Diver Kurs und danach das PADI Advanced Open Water Brevet gemacht hatte, begann ich, die Ozeane Südamerikas, Südafrikas und Thailands zu bereisen.

Während meiner Reisen rund um die Welt entdeckte ich verschiedene Ozeane voller Schönheit, Farben und Kulturen. Bei jedem Tauchgang sah ich in den Augen der Taucher den Wunsch, das Meer kennenzulernen und zu erforschen. Das weckte in mir den Wunsch, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Aus diesem Grund beschloss ich, wieder nach Hause zu gehen und meine erste PADI Profi-Level zu machen. Dabei hatte ich immer das Ziel, am Ende anderen vermitteln zu können, wie mich das Meer inspiriert und mir ein neues Leben geschenkt hatte.

Grazia Palmisano My PADI Story

Wie hat dir deine Liebe zum Extremsport beim Tauchen geholfen?

Nach dem Unfall dachte ich, mein Leben sei vorbei. Ich war wirklich traurig, aber dank meines Kampfgeistes und des Tauchens wurde ich neugeboren. Jetzt bin ich ein neuer Mensch, ein stärkerer und glücklicherer Mensch. Meine Erfahrung teile ich sehr gerne mit anderen…dass man niemals aufgeben darf! Auch meine Leidenschaft und das Umweltbewusstsein, zu dem ich während meiner Reisen gefunden habe, teile ich gerne mit jeder neuen Tauchergeneration.

Welchen Rat würdest du Tauchern geben, die PADI IDC Staff Instructors werden wollen?

Ein PADI IDC Staff Instructor zu sein bedeutet, der Coach von PADI Instructor Kandidaten zu sein. Es geht nicht nur darum, diesen Level zu erreichen, sondern auch darum PADI CD während des IDC zu unterstützen, auf dem Laufenden zu bleiben und den Kandidaten mit der eigenen Erfahrung und Wissen zur Seite zu stehen.

Grazia Palmisano My PADI Story coral

Was ist deine schönste Taucherinnerung?

Es ist zu schwierig für mich, aus so vielen unvergesslichen und wichtigen Erinnerungen eine Einzige auszuwählen. Von dem Tag an, als ich meine ersten Luftblasen aufsteigen lies, bis zu dem Tag, an dem ich Ausbilder wurde, habe ich jeden Tag etwas Neues dazu gelernt. Ich habe neue Leute kennen gelernt und die Freude in den Augen all der Taucher gesehen, die ich ausgebildet habe. Und vor allem in den Augen meines Bruders… das ist mein größter Stolz!

Grazia Palmisano My PADI Story Boat

Welche Bedeutung hat „My PADI“ für dich?

My PADI bedeutet für mich, Teil einer großen Familie zu sein, in der sich Taucher aus verschiedenen Ländern treffen und die gleiche Leidenschaft für die Unterwasserwelt und das Meer haben. Das ist meine Welt, aber vor allem ist es auch mein neues Leben…