Tauchen ist das ultimative Erlebnis

Beitrag von
Diving in Jordan Photo: Omar Madain

Foto: Omar Madain

 

Es gibt so viele Freizeitbeschäftigungen, aber nur bei einer kannst du die Welt auf ganz besondere Art und Weise entdecken. Hier ein paar Gründe, warum Tauchen das ultimative Erlebnis schlechthin ist:

Schwerelosigkeit.
Viele Menschen träumen davon Astronaut zu werden, aber nur sehr wenige Menschen gehören zu den Allerbesten und erleben die Schwerelosigkeit im Weltraum. Taucher dagegen, können die Schwerelosigkeit überall dort erleben, wo Wasser ist – wenn sie über ein Riff oder durch ein Wrack gleiten oder einfach mitten im Wasser schweben.

scuba diving in la paz mexico

Beim Tauchen bewegst du dich in drei Dimensionen.
Mit Ausnahme von Piloten und ein paar Olympia-Teilnehmern können sich die meisten Leute nur seitwärts und vorwärts bewegen – aber beim Tauchen geht das auch nach oben und unten – und sogar kopfüber. Sich in drei Dimensionen zu bewegen ist solch eine ungewöhnliche Erfahrung, dass es Tauchneulinge erst einmal schwerfällt – sie steigen zu schnell auf oder stürzen ab. Wenn du damit zu kämpfen hast, dann kriegst du deine Fertigkeiten beim  PADI® Peak Performance Buoyancy Spezialkurs (Tarieren in Perfektion) in den Griff.

scuba diving buoyancy

Jeder kann tauchen. Geschlecht, Alter und körperliche Fähigkeiten sind unwichtig.
Tauchen ist ein Sport für jeden zwischen 8 und 88 Jahren. Kinder können schon mit 8 Jahren im Pool eine Tauchausrüstung ausprobieren und sich mit 10 Jahren von PADI brevetieren lassen. Hier erfährst du mehr Tauchen für Kinder.

Bei PADIs Adaptive Diving Kursen und Organisationen wie The Cody Unser First Step Foundation und Patriots for Disabled Divers können behinderten Menschen und Kriegsveteranen, die unter physischen und psychischen Verletzungen leiden, die Unterwasserwelt kennenlernen.

Man kann das ganze Jahr über tauchen, fast überall auf der Welt.
Manche Freizeitaktivitäten sind nur etwas für eine bestimmte Jahreszeit, aber Taucher können ihren Lieblingssport immer ausüben. Denn Wasser gibt es nahezu überall. Und an Standorten, wo die lokalen Tauchplätze zugefroren sind, da nimmt man sich als Taucher einfach eine Kettensäge und geht trotzdem tauchen.

Mit deinem Brevet wird unsere Welt besser.

Wenn du dein Brevet bei PADI machst, dann unterstützt du unsere vier Säulen der Veränderung , also unser Programm zur sozialen Verantwortung. Zusammen mit PADI Mitgliedern und unserem Partner Project AWARE schützen wir Meerestiere und setzen uns dafür ein, dass die Meere gesünder werden. Außerdem unterstützt PADI Programme, bei denen behinderte Menschen tauchen lernen und Einzelpersonen, die tauchen, um damit ihr Umfeld positiv zu beeinflussen.

Wenn Taucher keine aktive Rolle bei der Erhaltung der Meereswelt spielen wollen, wer denn dann?“ – John Cronin, PADI-Mitbegründer

Weiterlesen
8 Amazing Things You Can Only Do As a Scuba Diver
PADI Adaptive Support Diver