Meine Top 6 Gründe für einen Besuch in Zypern im Winter

Beitrag von

Von Gastbloggerin Alexandra Dimitriou

Visit Cyprus in Winter

Warum im Winter nach Zypern

Zypern gilt als ein tolles Sommerurlaubsziel. Jahr für Jahr besuchen über 3 Mio. Gäste unsere Insel und wollen Sonne, Spaß und tolle Tauchgänge. Über 74 % der Besucher reisen zwischen April und Oktober an und kehren unserer schönen kleine Insel in der Nebensaison den Rücken zu.

Das verstehe ich nicht. Zypern ist das ganze Jahr über atemberaubend und die Tauchplätze locken hier immer, selbst wenn die Straßen voller Weihnachtsdekoration hängen!

Also, lass mich dir erklären, warum Zypern deine allererste Anlaufstelle sein sollte, falls dich deine Flossen in den Wintermonaten plötzlich jucken.

Die Sonne scheint hier immer noch

Auf Zypern schein die Sonne, und zwar das ganze Jahr über. In der Tat haben wir rund 300 Sonnentage im Jahr, das ist wirklich unglaublich. Im Winter liegt die Lufttemperatur tagsüber nur selten unter 10 Grad. Man kann immer noch an den Strand und der Sand fühlt sich auch immer noch warm zwischen den Zehen an. In Agia Napa hast du den Nissi Strand ganz für dich alleine, ganz anders als z. B. im August, wo die Touristen hier wie die Sardinen liegen. Und bitte auch deine Sonnencreme nicht vergessen! Ich verspreche dir, du wirst sie brauchen!

Die besten Städte

Agia Napa schläft zwar, in den Städten Limassol, Larnaca und Paphos ist aber von November bis April immer noch jede Menge los. Die Hotels sind offen, aus den Restaurants duftet es köstlich und das Wasser ist noch ruhig und einladend. Wenn du im Februar kommst, dann kannst du sogar noch Karneval mitmachen und zuschauen wie die bärtigen Einheimischen ihre Businessanzüge gegen High Heels und Makeup eintauschen und durch die Stadt spazieren. Limassol ist die beste Stadt für Karneval. Die ganze Stadt hat etwas von einem verrückten Bienenstock, das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Visit Cyprus in Winter Carnival

Privates VIP-Tauchen

Die Tauchbasen sind noch offen, aber ruhiger als in den Sommermonaten. Eine abgespeckte Crew wartet ungeduldig auf dich, um mit dir die tägliche Routine der Ausrüstungswartung und Instandhaltungsmaßnahmen zu unterbrechen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ihr die Einzigen im Wasser seid und du wirst von deinem ganz eigenen Privatlehrer geführt. Unter Wasser bist du König!

Wunderbare Wracks im Winter

Zu den Wracks, die man sehen sollte, gehören die Zenobia, Liberty, Nemesis, Cricket und Alexandria. Im Sommer ist hier die Hölle los. Dann reisen aus aller Welt Taucher an und die Tauchboote sind voll bis obenhin. Im Sommer trifft man an einem Wrack meist auf nicht weniger als hundert andere Tauchern gleichzeitig. Im Winter siehst du nur deine Luftblasen und die deiner Guides und Tauchpartner. Fantastisch.

Keine Touristenboote

Touristenboote und Partyboote sind laut, der dumpfe Bass der Partyboote ist im Sommer bis tief in unsere Unterwasseroase hinein zu hören. Im Winter liegen die Bananenboote luftlos an Land und außer deinem Tauchboot sind kurz nach Sonnenaufgang wahrscheinlich nur kleine zypriotische Fischerboote unterwegs.

Visit Cyprus in Winter Empty beaches

Günstige Tickets und tolle Angebote

In der Hochsaison können die Flüge unverschämt teuer werden. Die Hotels und Pools sind oft völlig überfüllt. Die Angebote, die es zwischen November und März gibt, sind nicht zu verachten. Hotel, Flug und Tauchpakete lassen sich kombinieren und schon allein im Vergleich zu einem Flug z. B. im August lässt sich jede Menge sparen.

Also, jetzt wisst ihr Bescheid, meine lieben Taucher, Diven und Sonnenanbeter. Ich hoffe, dass ich euch davon überzeugt habe, Zypern im Winter mal einen Besuch abzustatten. Denn Zypern ist wirklich ein ganzjähriges Reiseziel! Also, sehen wir uns unter Wasser?