Hawaii

Beitrag von

Es ist das ideale tropische Urlaubsziel, und da es mehr als 3219 Kilometer / 2000 Meilen von der nächsten kontinentalen Landmasse entfernt liegt, ist es einer der abgelegensten Orte der Erde. Aus den Hunderten von Inseln, die sich über den zentralen Pazifik erstrecken, ragen vier Hauptinseln für die meisten Touristen hervor – Oahu, auf der sich Honolulu befindet, Maui, Kauai und die gleichnamige Big Island of Hawaii. Diese Abgeschiedenheit spiegelt sich in den unberührten Landschaften, der sauberen Luft und in den einzigartigsten Meeresbewohnern auf der Welt aus. Jedoch ist der kleine 50. Staat der USA auch ein kontrastreiches Land, angefangen vom Lavafeuer bis hin zum Eis auf schneebedeckten Vulkanen, mit Ackerland und Städten, bis hin zu Wasserfällen und Sandstränden. Kurz gesagt, es ist ein pazifisches Paradies, besonders für Taucher.

 

Empfohlene Tauchgänge

  • O’ahu – Die Wracks YO-257 und San Pedro liegen parallel ca. 36 Meter / 120 Fuß auseinander. Das Atlantis U-Boot besucht sie oft, so dass Taucher mit U-Boot-Passagieren kommunizieren können. Vom See Tiger in Waikiki wird gesagt, dass es ein ehemaliges Schmuggelschiff ist. Es ruht auf 36 Meter / 120 Fuß im Wasser, und Taucher sehen dort oft gefleckte Adlerrochen, Pufferfische und Froschfische, und grüne Meeresschildkröten zeigen sich ebenfalls. Die ruhigere Brandung im Sommer eröffnet Tauchern die berühmten North Shore Tauchplätze, wie Shark’s Cove und Three Tables. Auf O’ahu gibt es auch viele andere Tauchgänge vom Ufer aus. Zu den beliebtesten zählen Makaha Caverns und Electric Beach.
  • Maui – Hier ist Black Rock einer der beliebtesten Tauchgänge, aber viele Hotels entlang der Ka’anapali Küste beherbergen tolle Hausriffe. Adlerrochen, Schildkröten und Schwarmfische bieten sich toll für Fotos an. Halte Ausschau nach Hawaiis Staatsfisch – dem humahumanukanuka’apua’a, auch bekannt als Lagunen-Drückerfisch. Der Molokini Krater liegt nur eine 30-minütige Bootsfahrt von Maui entfernt. Viele Arten von Fischen, Aale und der gelegentliche Mantarochen bewohnen das Innere des Kraters, das ein Meeresschutzgebiet ist. Molokinis Rückseite bietet tieferes Wasser, und gelegentlich zieht die starke Strömung größere pelagische Arten, wie Mantarochen, Haie oder Wale an. An der Küste von Maui befinden sich mehrere tolle Wracks. Zwei der beliebtesten sind St. Anthony (entlang Kihei), und das 30 Meter / 100 Fuß lange Carthaginian, südlich von Lahaina. Beide Wracks wurden als künstliche Riffe versenkt, und bieten grünen Meeresschildkröten, Schulen von Riffbarschen, Doktorfischen, Meerbarben und Falterfischen ein Zuhause.
  • Lana’i – Lana’i ist bekannt für seine unübertroffene Sichtweite und Höhlentauchen. Cathedrals I und II sind die beliebtesten Tauchplätze, und dein Boot wird dich wahrscheinlich zu einem davon hinführen. Außerdem, wenn du gerne neue Fische erkunden oder seltene wirbellose Tierchen entdecken möchtest, ist Lana’i genau das Richtige für dich. Es ist möglich, auf Lana’i zu bleiben, jedoch starten die meisten Tauchcharter von Lahaina, Maui aus. Die Überfahrt dauert 30-45 Minuten, und während der Wintermonate siehst du gelegentlich Buckelwale.
  • Moloka’i – Moloka’i bietet die seltene Gelegenheit, unberührte Orte zu besuchen und seltene Tiere zu sehen. Die meisten dieser Strömungstauchgänge liegen auf 18-36 Meter / 60-120 Fuß Tiefe. Beliebte Tauchgänge sind Fish Bowl, Deep Corner und Fish Rain. Die meisten davon bieten flache und tiefe Abschnitte mit reichlich Lebewesen, und der Chance, größere pelagische Arten, wie Hammerhaie und seltene hawaiianische Mönchsrobben, die hier vorkommen, zu sehen.
  • Hawai’i – Manche beschreiben den Nachttauchgang mit Mantarochen von Kona als nicht von dieser Welt, weil das Knien im schwarzen Wasser, während riesige Mantarochen über deinen Kopf schweben, unvergleichlich ist. Er ist zugleich besinnlich, schön und beschleunigt deinen Puls. Nachdem dieser Mantarochen-Tauchgang abgehakt ist, nimm dir Zeit für einige der mehr als 50 Tauchplätze des Big Island. Berühmt für seine Unterwasser-Lavaformationen, bietet das Big Island auch Schildkröten, eine Vielzahl von Aalen und viele endemische, hawaiianische Fischarten. Taucher mit der nötigen Erfahrung sind möglicherweise am pelagischen Schwarzwassertauchgang mit mysteriösen Tiefsee-Kreaturen, die nachts von den Tiefen hinauf schwimmen, interessiert. Zu den topp Tauchplätzen vom Ufer aus, gehören Two Step, Honokohau Harbor, Mile Marker 4, Old Airport, Kamakahonu Beach und Keauhou.
  • Kaua’i – Taucher können das ganze Jahr über mit dem Boot die Südküste anvisieren, und einige tolle Tauchplätze in Anspruch nehmen. Ein eingebrochener V-förmiger Lavatunnel, Sheraton Caverns, beherbergt eine Vielzahl an hawaiischen, grünen Meeresschildkröten. Am Turtle Bluffs kannst du dich treiben lassen, und neben Sandhöhlen Weißspitzenriffhaie, sowie Schildkröten-Reinigungsstationen antreffen. Koloa Landing, Heimat der Drachenmuräne, ist einer der besten Tauchplätze vom Ufer aus. Der Einstieg ist einfach und man kann es fast ganzjährig betauchen. Prince Kuhio ist ein weiterer großartiger Ort, der eine Vielzahl an hawaiianischen, grünen Meeresschildkröten bietet, die keine Angst vor Fotos haben. Am Anini Beach kann nur während der Sommermonate getaucht werden, aber es bietet großartige Riffe und reichlich Meereslebewesen, und das alles auf maximaler Tiefe von 14 Metern / 45 Fuß. Tunnels Beach verdankt seinen Namen einer Reihe von eingebrochenen Lavatunneln, sowohl an inneren als auch an äußeren Riffen. Bekannt für seine geologischen Strukturen, Schildkrötenreinigungsstationen, Kraken und sogar Weißspitzenhaie, ist dieser Platz schier beeindruckend.

 

Möchtest du mehr erfahren? Besuche ScubaEarth® für weitere Informationen zu Tausenden von Tauchplätzen, Meeresarten, Reisezielen und vielem mehr.

Tauchübersicht

Sichtweite – Allgemein mehr als 10-30 Meter / 35-100 Fuß, je nach Bedingungen.

Wassertemperatur – Ein komfortabler, allgemeiner Durchschnitt von 23-27 ° C / 74-80 ° F, im kühleren Bereich im Winter und wärmer im Sommer.

Wetter – Im Allgemeinen tropisch, jedoch können sich Temperatur und Klima dramatisch ändern, je nachdem, wo du dich auf einer bestimmten Insel befindest.

Besondere Tierarten – De bekommst Weißspitzenhaie, riesige grüne Meeresschildkröten, Muränen, Pantoffelhummer, Rifffische und Hunderte von anderen Lebewesen an Tauchplätzen rund um die Inseln zu sehen. An einigen Orten bieten morgendliche Tauchgänge die Möglichkeit, Fleckendelphine zu sichten. Im Winter kannst du wandernde Buckelwale vom Land aus sehen, und sie sogar unter Wasser singen hören.

Empfohlenes Training – Absolviere die PADI Boat Diver (Bootstauchen), PADI Deep Diver (Tieftauchen)und PADI Wreck Diver (Wracktauchen) Kurse, um an den tieferen Wracks zu tauchen. Der AWARE – Fish Identification Kurs (AWARE Fischbestimmung), ist auch eine gute Wahl, um dir zu helfen, die vielen einzigartigen Arten zu bestimmen.

 

Reise-Info

Hinweis – Das Reisen an jedes beliebige Ziel, kann nachteilig von Gegebenheiten beeinflusst werden, einschließlich (aber nicht beschränkt auf): Sicherheit, Ein- und Ausreisebestimmungen , Gesundheitszustand, lokalen Gesetzen und Kultur, Naturkatastrophen und Klima. Unabhängig vom Ziel, konsultiere bitte deine örtliche Reiseberatungsstelle, oder das auswärtige Amt für Reiseinformationen zu diesem Ort, wenn du deine Reise planst, und noch einmal kurz vor der Abreise.

Sprache – Englisch.

Währung – US-Dollar. Kreditkarten werden allgemein akzeptiert.

Flughäfen – Der internationale Flughafen von Honolulu ist der wichtigste internationale Einreisepunkt, mit dem Flughafen Kahului auf Maui, dem Kona International Airport auf Big Island und dem Flughafen Lihue auf Kauai, die sowohl internationale als auch Flüge zwischen den Inseln empfangen.

Strom und Internet – 110-120 Volt, 60Hz. Internet ist weitgehend verbreitet.

Empfohlene Sehenswürdigkeiten – Angefangen von fabelhaften Stränden und Vulkanen, über alle Attraktionen einer Metropole, bis hin zur Möglichkeit, an einen abgelegenen Wasserfall zu entschwinden, hat Hawaii viel zu bieten. Verpasse das USSArizona Memorial in Pearl Harbor nicht.

Finde PADI Tauchgeschäfte und Resorts auf Hawaii

 

Links zu Informationen:

gohawaii.com

Jetzt Buchen

  • Stöbere Durch die Aktuellen Tauchurlaubsangebote
  • Kontaktiere einen PADI Travel Network Specialist
  • Buche Deine Reise Noch Heute